Technologie-News: Sonstige Verarbeitungstechnik

Das Kamerasystem wird direkt in die Cutting-&-Stacking-Anlage integriert. (Foto: Schmidt & Heinzmann)
Schmidt & Heinzmann: Sparsamere und genauere Fertigung von CFK-Bauteilen

Das neu entwickelte Kamerasystem Pole Position erkennt die Positionierung und Orientierung von Carbonfasern und wird direkt in die Cutting-&-Stacking-Zellen integriert, wo Gewebe aus trockenen Fasern zugeschnitten und die einzelnen Lagen anschließend zu einem Stack zusammengesetzt werden.

In der Folienverpackung überstehen die Passionsfrüchte die lange Seereise von Kolumbien nach Europa. (Foto: BASF)
BASF: Länger frisch mit ökologischen Vorteilen

Mit PA 6 auf Basis von chemischem Recycling bieten sich dem israelischen Unternehmen StePac neue Möglichkeiten bei der Herstellung von kontakt-sensitiven Verpackungen für den Frischwarenbereich unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten.

Albis: Technische Kunststoffe mit geringerem CO2-Fußabdruck

Der Hamburger Distributeur vertreibt jetzt das lowPCF-Portfolio der BASF. Diese Kunststoffe können aufgrund identischer physikalischer und chemischer Eigenschaften mit den fossilbasierten Pendants als Drop-in-Lösungen eingesetzt werden.

Das teco ct 130 base 60 ist kompakt gebaut und bietet eine hohe Leistungsdichte für den Temperaturbereich bis 130 °C. (Foto: Technotrans)
Technotrans: Kompaktes Temperiergerät bis 130 °C

Mit dem neuen Modell teco ct 130 base 60 bietet der Temperiertechnikhersteller jetzt ein Portfolio von Standard-Öl-Temperiergeräten im Temperaturbereich von 130 bis 350 °C und einem Heizleistungsbereich von 4 kW bis 54 kW.

Tech2Know: Kunststoff-Kursangebot ausgebaut

Neu im Programm des E-Learning-Spezialisten sind Hybrid-Veranstaltungen, die eigenes Lernen mit Online-Meetings kombinieren, sowie die Integration der vorhandenen E-Learning Kurse in firmeneigene Lernplattformen.

Für die Herstellung individueller Schuheinlagen mittels 3D-Druckverfahren kommt TPU-Filamente zum Einsatz. (Foto: BASF)
BASF: Orthopädische Einlagen aus TPU

Die Fertigung im 3D-Druck ermöglicht fließende Übergänge zwischen weichen und harten Strukturen und damit einen hohen Individualisierungsgrad. Nach der Nutzung können die Einlagen einfach recycelt werden.

Reichle: Lichtauskopplung in transparentem Kunststoff

In Kooperation mit dem Entwicklungspartner und Lichtspezialisten Lightworks hat Reichle Lichtauskoppeloptiken entwickelt, die so filigran und präzise sind, dass sie auf transparentem Kunststoff im Kaltzustand nahezu unsichtbar sind und im beleuchteten Zustand einen homogenen Flächenlichtleiter abbilden.

Hopper schlägt dem Bediener die relevante Anpassung der Einstellparameter vor, um den Ausschuss zu reduzieren. (Foto: plus10/Elke Kunkel)
Plus10: KI-Software optimiert Spritzgießmaschinen

Der Softwareanbieter verspricht die kontinuierliche Steigerung der Anlagenproduktivität. Die digitalen Tools lernen dank künstlicher Intelligenz laufend dazu und fokussieren sich auf verschiedene Anwendungsfälle.

Das Teil der Lukendeckel-Baugruppe für das Raumfahrzeug Orion wurde aus dem PEEK Antero 840CN03 von Stratasys 3D-gedruckt. (Foto: Stratasys)
Hexagon/Stratasys: Schneller zu Leichtbauteilen für den Flug zum Mond

Mit der Simulationstechnologie von Hexagon kann das Verhalten ultraleichter Hochleistungs-PEKK-Materialien von Stratasys und deren additive Fertigungsprozesse erfasst werden. So sollen leichtere Komponenten für nachhaltigere Flug- und Raumfahrzeuge künftig schneller auf den Markt kommen.

Dichtungen, nach der Herstellung zu reinigen, zu behandeln oder sogar zu beschichten, erhöht ihre Leistungsfähigkeit. (Foto: OVE Plasmatec)
OVE Plasmatec: Getunte Dichtungen sind leistungsfähiger

In vielen anspruchsvollen Anwendungen können Elastomerdichtungen nicht so eingesetzt werden, wie sie aus der Herstellung kommen. Reinigen und Beschichten sowie Plasmabehandlungen machen sie leistungsfähiger und langlebiger.

Mit dem PCR Color Prediction Service konnte die Farbkonstanz der PCR-Verpackungen für Redken-Haarpflegeprodukte weltweit sichergestellt werden. (Foto: Avient)
Avient: Farbkonstante Verpackungen aus PCR

L’Oréal hat mit dem Post-Consumer Recycled Color Prediction Service von Avient die globale Farbkonstanz der Verpackung seiner Haarpflegeprodukte Redken sichergestellt. Die Verpackungen sollen bis 2030 komplett auf recycelte oder biobasierte Quellen umgestellt werden.

Das Sortiment Plexiglas proTerra umfasst unterschiedliche Steg-, Well- und Massivplatten. (Foto: Röhm)
Röhm: Überdachungen mit Rezyklat-Anteil

Der PMMA-Hersteller erweitert seine Produktfamilie Plexiglas proTerra um Steg- und Wellplatten, die für Terrassendächer, Gewächshäuser und andere Bauanwendungen einsetzbar sind. Die
lichtdurchlässigen Platten enthalten bis zu 50 % recyceltes Material.

1 2 3 4 76