Technologie-News: Spritzgießtechnik, Automatisierung, Werkzeuge

Bei Meusburger gibt es eine große Auswahl von Führungselementen für den Formenbau. (Foto: Meusburger)
Meusburger: Für langlebige Spritzgießwerkzeuge

Langlebigkeit, Präzision und Verfügbarkeit sind wichtige Faktoren bei der Auswahl von Führungselementen im Formenbau. Der Normalienhersteller bietet hierzu ein umfangreiches Sortiment.

Abb. 1: Eine dynamische (im Gegensatz zu einer statischen) Entlüftung kann außerhalb und inner- halb des Formhohlraums verwendet werden. Sie sind so konstruiert, dass Luft und Harzgase schnell aus der Kavität entweichen können. Die Oberfläche eines Belüftungskanals beträgt typischerweise einige Quadratmillimeter, gerade groß genug, um die geometrischen Grenzen von Standard-Entlüftungsnuten zu überwinden. (Abb.: Wema)
Wema: Dynamische Formentlüftung

Mit alternativen Entlüftungsventilen will der Hersteller von Systemteilen für den Formenbau die Einschränkungen von üblichen Formentlüftungen überwinden und damit zusätzlich die Werkzeugleistung erhöhen.

Auf der Boy XS E wird während der Messe ein Karabinerhaken aus glasfaserverstärktem PP produziert. (Foto: Dr. Boy)
Dr. Boy: Mit Maschinen-Duo zum Messeauftakt

Auf der Swiss Plastics in Luzern wird der Maschinebauer auf dem Messestand seiner Schweizer Vertretung Thomatech zwei Spritzgießautomaten aus seiner E-Baureihe präsentieren.

Die vollelektrische PX 81-180 in Medical-Ausführung produziert auf der Swiss Plastics Pipettenspitzen für die Medizintechnik. (Foto: KraussMaffei)
KraussMaffei: Präzision und Performance für Medizintechnik

Auf der Swiss Plastics produziert eine vollelektrische Spritzgießmaschine PX 81-180 Pipettenspitzen in einem Werkzeug mit 32-Kavitäten. Die Maschinenfunktion APCplus sorgt für hohe Prozesstransparenz und Bauteilqualität. Eine integrierte Werkzeugkühlung verbessert die Energieeffizienz.

Mit ihrer filigranen Struktur stellen Stecker für die Fahrzeugelektronik hohe Anforderungen an den Spritzgießprozess. (Foto: Engel)
Engel: Digitalisierung zur Energieeinsparung

Wie im Zusammenspiel mit einer effizienzoptimierten vollelektrischen Spritzgießmaschine das volle Potenzial der Produktionszelle ausgeschöpft werden kann, zeigt der Maschinenbauer auf der Swiss Plastics mit der Produktion von Steckern für die Fahrzeugelektronik.

Die EcoPower 110/350 ist in einer Insiderzelle zu sehen. (Foto: Wittmann)
Wittmann: Vernetzte Spritzgießzelle und aktuelle Peripherietechnik

Die Wittmann Gruppe, vertreten durch die Battenfeld (Schweiz) AG und die Wittmann Kunststofftechnik AG, stellt dem Fachpublikum auf der Swiss Plastics Expo vom 17. bis 19. Januar in Luzern eine vernetzte Spritzgießzelle sowie neueste Entwicklungen im Bereich der Roboter und Peripheriegeräte vor.

Reichle: Lichtauskopplung in transparentem Kunststoff

In Kooperation mit dem Entwicklungspartner und Lichtspezialisten Lightworks hat Reichle Lichtauskoppeloptiken entwickelt, die so filigran und präzise sind, dass sie auf transparentem Kunststoff im Kaltzustand nahezu unsichtbar sind und im beleuchteten Zustand einen homogenen Flächenlichtleiter abbilden.

Erstmals in der Schweiz zu sehen: Das lineare Robot-System Multilift V 20, das die Knitterbecher aus dem Allrounder 370 A entnimmt. (Foto: Arburg)
Arburg: Becher aus Rezyklat

Auf der Swiss Plastics fertigt ein elektrischer Allrounder 370 A mit Gestica-Steuerung Becher aus recyceltem PP. Zudem können Besucher an dem Exponat die neue Ausbaustufe des Features aXw Control FillAssist zur Variantenanalyse für zeitsparende Füllstudien kennenlernen.

Die Tederic Neo·E ist eine leistungsstarke vollelektrische Kniehebel-Spritzgießmaschine. (Foto: Plastivation)
PlastiVation: Premiere auf der Swiss Plastics

Das Maschinenbau-Startup erweitert sein Vertriebsgebiet für die Spritzgießmaschinen der Baureihe Tederic Neo auf Österreich sowie die Schweiz und präsentiert sich erstmals mit seinem Portfolio auf der Kunststoffmesse in Luzern.

Komplexe P-System-Heizplatte für die Großflächenbeheizung. (Abb.: Hotset)
Hotset: Technologiewechsel von Gas und Dampf zu Elektrowärme

Der Thermodynamik-Spezialist unterstützt den Wandel zur elektrischen Direktheizung mit intelligent steuerbaren Systemen, die die Energieeffizienz vieler Produktionsverfahren verbessern können, u. a. mit anwendungsgerecht ausgelegten Heizplatten-Systemen.

Dichtungen, nach der Herstellung zu reinigen, zu behandeln oder sogar zu beschichten, erhöht ihre Leistungsfähigkeit. (Foto: OVE Plasmatec)
OVE Plasmatec: Getunte Dichtungen sind leistungsfähiger

In vielen anspruchsvollen Anwendungen können Elastomerdichtungen nicht so eingesetzt werden, wie sie aus der Herstellung kommen. Reinigen und Beschichten sowie Plasmabehandlungen machen sie leistungsfähiger und langlebiger.

In einer Digitaldruck-Pilotanlage entwickelt Momentive die Drop-on-Demand Inkjet-Technik zum konturscharfen Aufbringen von Kratzfestbeschichtungen auf dreidimensionale Bauteile. (Foto: Momentive)
Momentive: Schutzschicht für dreidimensionale Formteile

Die Silfort Hardcoat-Technologie ist gut für anspruchsvolle Automobil-Außenanwendungen geeignet. Mit der dafür angepassten Tintenstrahl-Technologie können Formteile präzise und materialsparend beschichtet werden.

Neben digitaler Identifikation bietet der Mould Tag direkten Zugriff auf relevante Produktinformationen. (Foto: Hasco)
Hasco: Normalien mit digitaler Identifikation

Mit der Einführung eines Mould Tags an technisch anspruchsvollen Produkten bietet der Normalienhersteller eine digitale Möglichkeit zur fälschungssicheren Produkt-Identifizierung sowie den schnellen Zugriff auf wichtige Produktinformationen.

1 2 3 4 137