Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Cold Jet: Sauber mit Trockeneis

Der Spezialist für Trockeneisbehandlung präsentiert im Mai auf der Kuteno in Rheda-Wiedenbrück technische Lösungen zur Oberflächenvorbereitung und Reinigung.

Zur Reinigung von Werkzeugen, Formen und Oberflächen stellt Cold Jet, Weinsheim, verschiedene Trockeneistechniken zur Verfügung. Sie ermöglichen die effektive und gleichzeitig schonende, nicht abrasive Behandlung filigraner Konturen und feiner Kavitäten von Spritzgießformen.

Trockeneis-Mikropartikel eignen sich zur Reinigung filigraner Konturen und feiner Kavitäten von Spritzgießformen. (Foto: Cold Jet)

Trockeneis-Mikropartikel eignen sich zur Reinigung filigraner Konturen und feiner Kavitäten von Spritzgießformen. (Foto: Cold Jet)

Üblich für das Reinigungsstrahlen ist Trockeneis in Form von Blöcken, Scheiben, Nuggets und Pellets. Abhängig von der Reinigungsanwendung kann zwischen einem 3-mm-Trockeneis-Pellet-Strahlsystem oder der Abschabetechnolgie, die jede Form von Trockeneis verwendet, gewählt werden. Je nach Verunreinigung und dem zu reinigenden Substrat kann der Bediener eine Trockeneispelletgröße von 0,3 bis 3 mm auswählen. Typischerweise kommen in der Kunststoffindustrie die kompakten, elektrischen Einschlauch-Niederdruck-Strahlsysteme mit Mikropartikel-Abschabetechnologie für Trockeneisblöcke zum Einsatz. Dazu präsentiert Cold Jet auf der Kuteno mit dem Trockeneis-Mikropartikelstrahlsystem i³ MicroClean 2 seine neueste Entwicklung sowie die PCS60 mit Particle-Control-Technologie.

Funktionsprinzip der Reinigung mit Trockeneis. (Abb.: Cold Jet)

Funktionsprinzip der Reinigung mit Trockeneis. (Abb.: Cold Jet)

Der Hersteller bietet auch Systeme an, die die Trockeneis-Pellet-Produktion und das Trockeneisstrahlen in einem System (Combi-System) kombinieren und in der Lage sind, sich in einen Roboter zu integrieren. Zusätzlich zu seinen auf Trockeneis basierenden Reinigungssystemen ist Cold Jet Anbieter von Trockeneisproduktionsanlagen, sowohl für Industriegas- als auch für Endverbraucher verfügbar sind.

Trockeneis-Mikropartikelstrahlsystem Jet i3 MicroClean 2. (Foto: Cold Jet)

Trockeneis-Mikropartikelstrahlsystem Jet i3 MicroClean 2. (Foto: Cold Jet)

Weniger CO2-Verlust

Bei der Trockeneisproduktion wird flüssiges CO2 verwendet. Wenn es in einer Pelletizer-Kammer auf normalen atmosphärischen Druck gebracht wird, wird die Hälfte dieser Flüssigkeit in CO2-Schnee und die andere Hälfte in Gas, das sogenannte Revertgas, umgewandelt. Der CO2-Schnee wird dann zu Trockeneispellets komprimiert, während das Revertgas normalerweise in die Atmosphäre entlassen wird. Mit einem RE-CO2-Rückgewinnungssystem wird das Revertgas aufgefangen und zur Herstellung weiterer Trockeneispellets wiederverwendet. Diese Systeme lassen sich in alle Trockeneisproduktionssysteme von Cold Jet und vielen anderen Herstellern integrieren.

www.coldjet.com