Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

AF-Color: Masterbatches für viele Anwendungen

AF-Color, eine Zweigniederlassung der Akro-Plastic GmbH, Niederzissen, hält in den Portfolios AF-Color (Farb-Masterbatches), AF-Carbon (technische Schwarz-Masterbatches), AF-Complex (Additiv-Masterbatches) und AF-Eco (biologisch abbaubare Masterbatches) zahlreiche neue Entwicklungen bereit.

Für kontrastreiche und farbstarke Lasermarkierungen

Mit AF-Color LA sind kontrastreiche und farbstarke Lasermarkierungen erreichbar. (Foto: AF-Color)

Mit AF-Color LA sind kontrastreiche und farbstarke Lasermarkierungen erreichbar. (Foto: AF-Color)

Insbesondere in der Automobilindustrie sind die Rückverfolgbarkeit und die Verarbeitungsgeschwindigkeit durch klar erkennbare und maschinenlesbare Codes unabdingbar. Die laserabsorbierende (LA) Produktlinie umfasst Additive für ungefärbte oder schwarze Materialien sowie Kombi-Masterbatches (Additiv + Farbe) mit einer hohen Flexibilität in Bezug auf die Farbzusammensetzung: egal ob dunkle, helle Markierungen auf weißem, schwarzem oder farbigem Substrat, viele Kombinationen entwickelt der Masterbatchhersteller nach Kundenwunsch. Neu ist hierbei die Möglichkeit, auch farbige Lasermarkierungen kontrastreich realisieren zu können.

Neben einem EBA 950439 LA schwarz, welches mit seiner tiefschwarzen Farbe und einer hellen Lasermarkierung für einen scharfen Kontrast sorgt, zeigen seine neuesten Versuche in einer Polyamid-Matrix, individuelle und vor allem farbstarke Ergebnisse.

Für verbesserte UV-Beständigkeit

Das neue PA 950841 UV black zeigt eine deutliche Verzögerung des Alterungsprozess. (Abb.: AF-Color)

Das neue PA 950841 UV black zeigt eine deutliche Verzögerung des Alterungsprozess. (Abb.: AF-Color)

Das neu entwickelte PA 950841 UV schwarz kombiniert einen speziellen Rußtyp mit einem maßgeschneiderten Lichtstabilisatorpaket und ist besonders geeignet für Innen- und Außenanwendungen im Automobilbau. Der durchgeführte Bewitterungstest nach der VW-Norm PV 3930 sowie der QUV-Test zeigen nach Angaben des Masterbatchherstellers eine deutliche Verzögerung des Alterungsprozesses bei Polyamid-Compounds.

Treibmittel-Masterbatches für technische Anwendungen

Eine starke Weiterentwicklung kann der Masterbatchhersteller im Bereich des AF-Complex-Portfolios und der unterschiedlichen Treibmittel-Masterbatches vermelden. Der Einsatz dieser Additiv-Produktlinie zeichnet sich nach seinen Angaben vor allem durch eine Verbesserung der Verträglichkeit mit dem Polymer der Endanwendung und somit den Erhalt der mechanischen Eigenschaften, aber auch der Oberflächenqualität aus. Ob für leichtere Teile, Vermeidung von Einfallstellen, Reduzierung von Verzug oder Zykluszeit – das Unternehmen hält hier die unterschiedlichsten Lösungen bereit. Die Rezepturen der neuen Produktfamilie sind auf Basis einer Vielzahl von Trägermaterialien formuliert, von Standardpolymeren wie Polyolefinen bis hin zu technischen Polymeren, wie Polyamiden oder Polyestern. Zudem ist es für verschiedene Verarbeitungsarten wie Schaumspritzgießen oder Schaumextrusion geeignet.

Verschiedene Stellschrauben für die Kreislaufwirtschaft

AF-Color hat auch Lösungsansätze entwickelt, um die Kreislaufnutzung von Kunststoffen so lange wie möglich aufrechtzuerhalten. „Für den Fall, dass sich Kunststoffe nicht an das Konzept der Kreislaufwirtschaft halten können, ist es wichtig, eine Alternative zu haben, um die Umwelt zu entlasten“, so Dirk Schöning, Bereichsleitung Vertrieb bei AF-Color. „Unsere Masterbatch-Reihe AF-Eco bietet hier die perfekte Lösung mit biologisch abbaubaren Farb- und Additiv-Masterbatches.“

Als Masterbatchhersteller besteht die Möglichkeit, die Kreislaufwirtschaft auf verschiedene Weise zu beeinflussen. Nicht nur im Bereich der Entwicklung und Herstellung eines Produktes, sondern auch vor, während und nach dem Recyclingprozess, dank der vielschichtigen Produktlösungen.

Im Bereich der rußfreien Masterbatches für infrarotdetektierbare Verpackungen (AF-Carbon IR) wurde das Produktportfolio so angepasst, dass ein immer höherer Prozentsatz an farbigen Verpackungen recycelt werden kann, da der bisher häufig verwendete Ruß zu einer fehlerhaften Erkennung der zu sortierenden Verpackungen führte. Wenn die Recyclingfähigkeit eines tiefschwarzen Produkts gefragt ist, ist AF-Carbon PE 950811 IR schwarz die richtige Wahl.

Im Wesentlichen umfasst das Trocknungsbatch aus der AF-Complex-Reihe eine Premium-Version (EBA 990341 Dry natur) – geeignet für Folien >10 µm sowie eine Standardversion (PE 990805 Dry natur) für Folien >100 µm und Spritzgießteile. Neben der Feuchtereduzierung wirken diese Produkte zusätzlich neutralisierend auf gegebenenfalls saure Bestandteile in den Rezyklaten.

Der Geruchsabsorber PE 950185 GA natur ist z. B. bei durch Lebensmittelreste verursachte Schwefel- und Stickstoffkomponenten und für recyceltes PA, PE und PP gut geeignet.

Um die Eigenschaften von recyceltem Kunststoff bestmöglich wiederherzustellen und somit die spätere Nutzbarkeit auch in anspruchsvollen Anwendungen zu verbessern, setzt die hauseigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Masterbatchherstellers auf unterschiedliche Vernetzer. So kommt PP 990449 VN natur zur Anpassung des Fließverhaltens von recyceltem PE und ein PA 990790 VN natur für recyceltes Polyamid zum Einsatz.

„Abschließend ist zu erwähnen, dass gerade für die Masterbatchherstellung bei Recyclatträgern auf die neue Eigenfarbe und Textur zu achten ist. Sie können sich aber sicher sein, dass unser Coloristen-Team mit individuell eingestellten Rezepturen Ihr Farbziel erreichen wird“, so Dr. Inno Gaul, Bereichsleiter Forschung und Entwicklung bei AF-Color.

www.af-color.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.