Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

BASF: Himmelblaue EPP-Schaumstoffe

Die neue Farbtype eignet sich für zahlreiche Anwendungen. (Foto: BASF)

Die neue Farbtype eignet sich für zahlreiche Anwendungen. (Foto: BASF)

Die BASF, Ludwigshafen, vergrößert jetzt das Farbsortiment ihres expandierten Polypropylenschaumstoffs (EPP) Neopolen. Die neue Farbtype kommt in einem tiefen Hellblau und ergänzt die bereits bestehende Palette der vier satten, leuchtenden Farben Signalrot, Azurblau, Dunkelgrün und Sonnengelb, in denen das BASF-EPP bisher erhältlich ist. Neopolen P 9435 LB (LB: light blue) verfügt dabei über die Materialeigenschaften der ganzen Neopolen-Familie. Es ist in einer Dichte von ca. 35 kg/m³ erhältlich. Mit diesem Eigenschaftsprofil eignet es sich besonders für Spiel- und Freizeitartikel, Transportbehälter im Catering-, und Gastronomiebereich, für Ladungsträger in der Automobilfertigung und hochwertige Mehrwegverpackungen.

Mit der neuen Farbvariante wird die Farbvielfalt in vielen Anwendungen erweitert. Es sind nicht nur durchgefärbte Bauteile möglich, sondern die Farben können untereinander sowie mit weißen oder schwarzen Neopolen-Partikeln beliebig gemischt und zusammengestellt werden. So kann auch Transportgut individuell farblich gekennzeichnet werden. Darüber hinaus erweitert das neue Hellblau auch die Designfreiheit bei der Gestaltung von Kinderspielzeug, Wellnessartikeln wie Faszienrollen und Sichtbauteilen von Möbeln. Alle Farbmarken werden mit BASF-Pigmenten hergestellt.

Neopolen P 9435 LB lässt sich wie alle anderen EPP-Typen einfach verarbeiten. Es verfügt über eine hohe Energieabsorption bei geringem Gewicht, ein gutes Rückstellvermögen nach statischer und dynamischer Belastung sowie eine weitgehend unveränderte Energieabsorption nach mehrfacher Stoßbeanspruchung. Die neue Farbvariante ist beständig gegenüber Chemikalien und Ölen, hat ein gutes Wärmedämmvermögen und eine geringe Wasseraufnahme. Die hellblauen Schaumstoffpartikel stehen als verpackte Ware ab Lager zur Verfügung.

Neopolen ist ein recyclingfähiger Polypropylen-Schaumstoff (EPP) aus expandierten, vorwiegend geschlossenzelligen Schaumstoffpartikeln, die frei von chemischen Treibmitteln sind. Verarbeiter schäumen die Partikel zu Formteilen mit hoher Geometrie- und Designfreiheit für den Einsatz in unterschiedlichen Industrien. Mit dem Standard-Produktsortiment kann eine Formteildichte zwischen 20 und 110 kg/m³ erreicht werden. Bauteile aus Neopolen können auf vielfältige Weise wiederverwertet werden.

www.neopolen.basf.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.