Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Coperion: Zweites Leben für PET

Einen Beitrag zum VDMA Circular Economy Forum stellt die Recyclinganlage mit ZSK 58 Mc18 Doppelschneckenextruder dar, die zur Herstellung eines hochwertigen PET-Rezyklats konfiguriert ist. Einige Komponenten der Gesamtanlage von Coperion und Coperion K-Tron sind exemplarisch im Außengelände zu sehen.

Für die effiziente Einspeisung voluminöser Flakes und Fasern aus PET und anderen Kunststoffen in den ZSK Doppelschneckenextruder wird die Smart Dosierbandwaage SWB-300 mit S100 Einfachschnecken-Vordosierer sowie die neue Seitenbeschickung ZS-B 70 Megafeed gezeigt. Die SWB ist ein zuverlässiger gravimetrischer Dosierer von Coperion K-Tron, der mit hoher Genauigkeit große Schüttgutvolumina mit den unterschiedlichsten Fließeigenschaften verarbeiten kann. Mit der innovativen Neuentwicklung ZS-B Megafeed von Coperion kann Kunststoff-Rezyklat mit einer Schüttdichte unter 200 kg/m³, das bislang als einzugsbegrenzt und daher als nicht wirtschaftlich zu rezyklieren galt, nicht nur rezykliert, sondern auch gleichzeitig compoudiert werden.

Mit ihrem hohen Einzugspotenzial macht die Seitenbeschickung ZS-B Megafeed das Recycling von Kunststoff-Fasern und -Flakes teilweise erst möglich. (Foto: Coperion)

Mit ihrem hohen Einzugspotenzial macht die Seitenbeschickung ZS-B Megafeed das Recycling von Kunststoff-Fasern und -Flakes teilweise erst möglich. (Foto: Coperion)

Im Verfahrensteil des ausgestellten ZSK 58 Mc18 Extruders erfolgen die Aufschmelzung, die intensive Entgasung und die vollständige Homogenisierung, bevor das rezyklierte PET über eine Zahnradpumpe und einen Filter mit automatischem Siebwechsler an eine Unterwassergranulierung zur Produktion von Granulat übergeben wird. Im Anschluss könnte das Granulat im SSP (Solid State Polycondensation)-Reaktor aufkondensiert und wieder zu Flaschen, Fasern oder Folien verarbeitet werden. Die hohe Qualität des mit diesem innovativen Verfahren hergestellten PET-Rezyklats wurde von der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) bestätigt: Es hat die Zulassung für den direkten Lebensmittelkontakt erhalten (Letter of Non Objection).

Herkömmliche Technologien für das PET-Recycling verlangen das Vortrocknen und Kristallisieren von Flakes und Fasern, bevor sie wiederaufbereitet werden können. Mit der vorgestellten Technologie- und Prozess-Lösung kann PET-Rezyklat dem ZSK Extruder direkt zugeführt werden. Recycling-Unternehmen sollen insbesondere von der guten Qualität des Endprodukts profitieren. Dank der Entgasungseigenschaften des ZSKs werden der Schmelze flüchtige Bestandteile wie Monomere, Oligomere und Wasser zuverlässig entzogen. Einsparungen bei Betriebskosten und beim Energiebedarf sowie ein verringerter Logistikaufwand seien weitere Vorteile, so das Unternehmen.

Die Dosierbandwaage SWB-300 ist ein zuverlässig arbeitender, gravimetrischer Dosierer, der eine effiziente Prozesskontrolle erlaubt. (Foto: Coperion K-Tron)

Die Dosierbandwaage SWB-300 ist ein zuverlässig arbeitender, gravimetrischer Dosierer, der eine effiziente Prozesskontrolle erlaubt. (Foto: Coperion K-Tron)

Verursacht das produzierte Kunststoff-Granulat unangenehme Gerüche, können diese mit Desodorierungsanlagen von Coperion zuverlässig entfernt werden. Um die Spezifikation solcher Desodorierungsanlagen zu optimieren und deren Betriebsparameter individuell zu bestimmen, existiert der Service, mit einer mobilen Einheit Tests zur Geruchsminderung direkt an einer Produktionsanlage für Kunststoff-Granulat und -Rezyklat durchzuführen. Mit dieser Lösung können vor Ort, mit frisch produziertem Produkt und unter realen Produktionsbedingungen, die Möglichkeiten zur Geruchsminderung umfangreich untersucht und die Parameter der Anlage zur Erreichung der gewünschten Produktqualität definiert werden. In seinem Recycling-Pavillon wird Coperion diese mobile Lösung seiner Desodorierungsanlagen ausstellen.

Marina Matta, Team Leader Process Technology Engineering Plastics bei Coperion: „Das Recycling von Kunststoffen ist eines der Kernthemen, die wir mit Nachdruck vorantreiben, um die Kunststoffindustrie auf ihrem Weg zur Kreislaufwirtschaft noch besser zu unterstützen. Wir sind sehr stolz auf unsere neuentwickelten Technologien und Prozesse, die erstklassige Produktqualitäten erzielen und das Recycling von Kunststoff deutlich effizienter gestalten. So macht die innovative ZS-B Megafeed das Recycling mancher Kunststoff-Fasern und -Flakes überhaupt erst möglich. Mit unserem neuen Recycling Innovation Center am Standort Weingarten werden wir schon bald das optimale Umfeld haben, um weitere Technologien zu entwickeln und um Recycling-Prozesse – auch gemeinsam mit unseren Kunden – zu optimieren. Wir erwarten die Fertigstellung des Recycling Innovation Centers mit Spannung und großer Vorfreude.“

www.coperion.com

Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle
						FG am Stand FG-CE09 aus
Halle: FG
Stand: FG-CE09