Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Kaiser Kunststoff Equipment: Messingzangen für Arbeiten in Werkzeugen

Messingzangen erleichtern das Hantieren in empfindlichen Formwerkzeugen. Trotz ihrer Widerstandsfähigkeit sind Messingzangen weich genug, um versehentliche Beschädigungen von scharfen Kanten, Struktur- oder Hochglanzoberflächen zu vermeiden. Der Härtegrad der Messingzangen beträgt mit umgerechnet 120 Brinell nur etwa ein Fünftel von Stahl, aus dem Formwerkzeuge gefertigt werden.

Das Messingzangenportfolio besteht aus (v.l.) Wasserpumpenzangen, Kombizangen, sowie Spitzzangen mit gerader und abgewinkelter Spitze (Foto: Kaiser Kunststoff Equipment).

Das Messingzangenportfolio besteht aus (v.l.) Wasserpumpenzangen, Kombizangen sowie Spitzzangen mit gerader und abgewinkelter Spitze (Foto: Kaiser Kunststoff Equipment).

Mit Messingzangen von Kaiser Kunststoff Equipment lassen sich risikolos Steckschüsse, unvollständig gefüllte oder überladene Teile, abgebrochene Stege oder Angüsse in Spritzgießwerkzeugen entfernen und festsitzende Teile von Kernen entfernen. Die Positionierung magnetischer Einlegeteile für das Umspritzen im Werkzeug ist punktgenau möglich, da Messing nicht magnetisierbar ist. Zudem bilden sich mit Messingzangen im Stahlkontakt keine Funken aus, was den Einsatz in Ex-geschützten Bereichen begünstigt.

Die Zangen sind wahlweise als Kombizangen zum Greifen und Fixieren, als Spitzzange mit spitz zulaufenden Greifbacken und 2,5 mm schmaler Spitze, als Spitzzange mit um 45° abgewinkelten, 12 mm langen Spitzen sowie als sechsstufig einstellbare Wasserpumpenzange erhältlich.

www.messingzangen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.