Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Kraiburg TPE: Spezialentwicklungen für europäische Kunden

Die Kraiburg TPE GmbH & Co. KG, Waldkraiburg, erweitert zur diesjährigen Fakuma ihre Ausstellungsfläche. Der Spezialist für thermoplastische Elastomere zeigt aktuelle Anwendungen seines Portfolios und seiner maßgeschneiderten Compounds. Erweitert wird auch in Vertrieb und Forschung: Das Unternehmen verstärkt seine Vertriebsorganisation in Europa, dem mittleren Osten und Afrika (EMEA) sowie die strategische Zusammenarbeit mit den OEMs und die Kooperation bei Forschungsprojekten.

Mit den regionalen Vertriebsteams für EMEA im Rücken und einer forschungsorientierten Strategie im Blick setzt Kraiburg TPE seinen Schwerpunkt zur Fakuma auf Spezialentwicklungen für Kunden im europäischen Markt.

Beratung: Mehr Raum – persönlich und online

Mit dem größeren Messestand reagiert das Unternehmen auf die Resonanz vergangener Messen: „Wir wollen unseren Kunden auf der Fakuma mehr Raum für intensive Beratung zu unseren custom-engineered TPE und unserem TPE-Portfolio geben. Gespräche führen unsere Experten aus den verschiedenen Marktteams und der Entwicklung“, sagt Michael Pollmann, Sales & Marketing Director EMEA. Compounds können auf Kundenwunsch individuell für ein Produkt entwickelt werden. Eingesetzt werden die Materialien in den Bereichen Automotive, Industry, Consumer und Medical. Begleitend zu den Gesprächen auf der Messe finden Interessenten über die neue achtsprachige Produktdatenbank auch online Informationen zum Wunschcompound. Die geführte Suche in der Zielregion des Kunden ist unter www.kraiburg-tpe.com/de/products/product-database abrufbar.

Forschung: Hand in Hand mit OEMs

Kraiburg TPE setzt auf eine verstärkte strategische Zusammenarbeit mit OEMs bei Forschungsprojekten. Im Ergebnis wurden dem TPE-Hersteller bereits zahlreiche Material- und Bauteilfreigaben erteilt. „Wir erhalten immer mehr Freigaben durch neue Projekte und neue Compounds. Die Branche darf in Zukunft auf kreative Entwicklungen von uns gespannt sein“, sagt Michael Pollmann.

Vertrieb: Nah am Kunden

Seine Kunden betreut der Kunststoffhersteller regional mit eigenen Vertriebsteams. Aktuell wird die Organisation vor allem in Deutschland, Polen, Russland, Finnland sowie im Nahen Osten und Afrika ausgeweitet. Das eigene Vertriebsteam in Polen wird von dem Händler Plastoplan unterstützt. Mit Plastoplan kooperiert Kraiburg TPE bereits in Österreich, in der Schweiz und in Ungarn. Im finnischen Markt wird der eigene Vertrieb künftig durch den Händler für Kunststoffprodukte Bang & Bonsomer Group Oy unterstützt, mit dem das Unternehmen bereits seit zwei Jahren in Russland zusammen arbeitet.

Fachvortrag

Der TPE-Spezialist wird seine Expertise zur Viskosität im Spritzgussprozess in einem Fachvortrag weitergeben. Auf der Fakuma präsentiert Kraiburg TPE seine neuesten Erkenntnisse über das Verhältnis zwischen Viskosität und Oberflächengüte bei thermoplastischen Elastomeren. Der Fachvortrag findet am 14. Oktober um 14:40 Uhr im Ausstellerforum der Fakuma statt.

www.kraiburg-tpe.com