Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Promix Solutions: Schaumextrusion mit weniger Material

Mit der neuen Microcell Technology mit CO2 und Stickstoff als Treibmitteln kann der Rohstoffverbrauch bei Extrusionsprozessen um bis zu 20 % gesenkt werden – ohne Einbußen bei der Produktqualität.

Bislang führte die Verringerung der Dichte beim physikalischen Schäumen zu einem gewissen Verlust bei den mechanischen Eigenschaften. Laut Promix Solutions, Winterthur (Schweiz), ist dies bei der Microcell Technology nicht der Fall.

Das Geheimnis eines hochwertigen Schaums liegt in der Zellstruktur. Tests haben gezeigt, dass sehr kleine und gleichmäßig verteilte Zellen zu einer deutlich höheren mechanischen Festigkeit führen. Ein Schaum mit 50 µm Zellgröße hat 27 Mal mehr Zellen als ein Schaum mit einer Zellgrösse von 150 µm bei gleicher Dichte. Diese Tatsache verdeutlicht, dass das mechanische Verhalten von mikrozellulären Schäumen den Unterschied macht. Der Schlüssel zu den kleinen Zellen ist eine Kombination von verschiedenen Faktoren. Die Dosierung des Treibmittels im überkritischen Zustand mit sehr hoher Präzision, spezielle Kühl- und Mischtechnik sowie Nukleierungstechnologie und ein verbessertes Prozessverständnis waren erforderlich, um dieses Level zu erreichen.

Die mit Promix Microcell Technology hergestellt PET-Schale (grau), weist dieselben mechanischen Topload-Eigenschaften auf wie eine ungeschäumte Schale mit gleicher Wandstärke (gelb), ist aber 18 % leichter. (Abb.: Promix Solutions)

Die mit Promix Microcell Technology hergestellt PET-Schale (grau), weist dieselben mechanischen Topload-Eigenschaften auf wie eine ungeschäumte Schale mit gleicher Wandstärke (gelb), ist aber 18 % leichter. (Abb.: Promix Solutions)

Das Beispiel veranschaulicht das neue Potenzial. Die thermogeformte PET-Schale, die mit der Microcell Technology hergestellt wurde (grau), weist dieselben mechanischen Topload-Eigenschaften auf wie eine ungeschäumte Schale mit gleicher Wandstärke (gelb), ist aber 18 % leichter. Die ungeschäumte Vergleichsschale, die ebenfalls 18 % leichter ist (blau), weist deutlich geringere Topload-Eigenschaften auf. Dieses Beispiel belegt, dass die Microcell Technology eine effektive Möglichkeit ist, in der Extrusion bis zu 20 % Rohstoffe einzusparen, ohne dabei die mechanischen Eigenschaften zu beeinträchtigen. Darüber hinaus wird auch der Energieverbrauch und der ökologische Fußabdruck reduziert. Die interne und externe Recyclingfähigkeit bleibt zu 100 % erhalten und entspricht derjenigen von ungeschäumten Produkten.

Promix Microcell Schaumstruktur mit Zellen < 50 µm am Beispiel einer PET Folie. (Foto: Promix Solutions)

Promix Microcell Schaumstruktur mit Zellen < 50 µm am Beispiel einer PET Folie. (Foto: Promix Solutions)

Die Promix Microcell Technology eignet sich für alle Arten von Extrusionsverfahren einschließlich Verpackungsfolien, Platten, Rohre, Profile, Kabel sowie Blasfolien und Extrusionsblasform-Teile. Die Technologie kann sowohl bei bestehenden Extrusionsanlagen nachgerüstet als auch in neuen Anlagen installiert werden. Promix arbeitet mit einer Reihe von Maschinenherstellern zusammen, um die Einbindung der Technologie sicherzustellen.

www.promix-solutions.com