Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Sepro: Gekapselte Roboter für Medizin- und Pharma-Anwendungen

Die gekapselten Roboter der MED-Serie, wie dieser S5-35, sind für den Einsatz in Reinräumen und anderen sensiblen Umgebungen in medizinischen und pharmazeutischen Spritzgießbetrieben geeignet. (Foto: Sepro)

Die gekapselten Roboter der MED-Serie, wie dieser S5-35, sind für den Einsatz in Reinräumen und anderen sensiblen Umgebungen in medizinischen und pharmazeutischen Spritzgießbetrieben geeignet. (Foto: Sepro)

Um der wachsenden Nachfrage nach Automatisierung in Reinräumen und anderen sensiblen Umgebungen in medizinischen und pharmazeutischen Spritzgießbetrieben gerecht zu werden, stellt die Sepro Group, La Roche-sur-Yon (Frankreich), die MED-Serie von 3-, 5- und 6-Achsen-Robotern vor.

Diese gekapselten Einheiten sind mit den Konstruktions- und Betriebsmerkmalen ausgestattet, die medizinische Kunden von über 1.500 Spritzgießmaschinen gefordert haben, die in den letzten Jahren für Reinraumanwendungen nach ISO 7 und 8 verkauft wurden. Diese Merkmale gewährleisten einen sauberen Betrieb sowie eine hohe Präzision und kontinuierliche Produktivität.

„Sepro-Roboter steigern die Produktivität und verbessern die Arbeitsabläufe“, erklärt Claude Bernard, Product Marketing Director bei Sepro. „Auf dem Reinraummarkt können unsere Roboter in der gesamten Produktionslinie eingesetzt werden – von der Montage über die Inspektion bis hin zur Rückverfolgbarkeit und Verpackung.“

Im Einsatz bewährt

Fischer & Söhne, ein Schweizer Hersteller medizinischer und pharmazeutischer Produkte, setzt in seinen Reinräumen Sepro-Roboter ein. CEO Iwan Tresch sagt: „Bei einer Produktion, die auf dem BRC-Standard der Lebensmittelindustrie, Hygiene- und Reinraumanforderungen basiert, sind keine Kompromisse möglich. Mit Sepro-Robotern können wir unsere Produktivität steigern und gleichzeitig ein optimales Maß an Hygiene gewährleisten. Sepro ist ein reaktionsschnelles Unternehmen mit schnellen Lieferzeiten und Flexibilität.“

Im Allgemeinen verfügen die Sepro-MED-Roboter über eine von der FDA zugelassene Schmierung aller linearen Führungsflächen und Getriebe. Kabel können in Leitungen geschützt werden, und alle Roboteroberflächen sind glatt, medizinisch weiß lackiert mit begrenzter Oberflächenstruktur, damit sich kein Staub ansammelt, was die Reinigung erleichtert. In vielen Bauteilen werden nur saubere Materialien verwendet – wie etwa End-of-Arm-Werkzeuge, die mit Formteilen in Kontakt kommen. Stellen, an denen Fett oder andere Schmiermittel verwendet werden, sind geschlossen, damit keine in den Formbereich gelangen können. 5X MED-Roboter verfügen über ein zweiachsiges Servohandgelenk, um insgesamt fünf numerisch gesteuerte Bewegungsachsen bereitzustellen. S5 Line MED-Roboter haben drei servogetriebene Achsen und ein pneumatisches Gelenk. Alle Roboter können optional mit einer pneumatischen Filterung auf 0,3 µm ausgestattet werden.

Die 5X MED- und S5 Line MED-Serien umfassen jeweils Roboter in drei verschiedenen Größen für Spritzgießmaschinen mit Zuhaltekräften von 300 bis 8.000 kN. Die Nennnutzlast (Formteil plus Werkzeug) liegt zwischen 5 und 20 kg. Die Roboter können in einer herkömmlichen Quer- oder platzsparenden axialen Anordnung installiert werden.

6-Achsen-Roboter gemäß ISO 5

Die in Zusammenarbeit mit Stäubli Robotics angebotenen Sepro 6X MED 6-Achsen-Servo-Gelenkarmroboter sind von Natur aus sauber. Die Standard-Stäubli-Arme sind für Reinräume nach ISO 5 (Klasse 100) ohne Modifikation zertifiziert. Die glatten, sauberen weißen Oberflächen machen es jedoch viel einfacher, sie sauber zu halten. Tatsächlich können die 6X MED-Roboter das mit dem Spritzgießen mögliche Maß an Sauberkeit überschreiten.

6-Achsen-Roboter werden normalerweise bodenstehend montiert (können aber auch an der Decke montiert werden) und greifen üblicherweise von der Seite in die Trennebene ein. Durch den laminaren Luftstrom können diese Anlagen die Anforderungen von ISO 7 und 8 erfüllen. Für Spritzgießmaschinen von 200 bis 13.000 kN stehen vier Modelle zur Verfügung.

Neben 3-, 5- und 6-Achsen-MED-Robotern bietet Sepro auch eine breite Palette an Peripherie- und nachgeschalteten Geräten an, darunter End-of-Arm-Werkzeuge, Sicherheitsschutz, Fördersysteme, Teileinspektion und Teiletrennung. „Solution by Sepro“ ist auch verfügbar, um mehrere Roboter, spezielle End-of-Arm-Werkzeuge sowie eine Vielzahl von Zuführungen oder Zusatzaufgaben wie nach Kavitäten getrennte Ablage, Angussabtrennung, Beschnitt oder Kistenbefüllungen zu integrieren.

www.sepro-group.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.