Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Songwon: Für stabilere Polyolefinrezyklate

Mischungen aus primären und sekundären Antioxidantien des südkoreanischen Herstellers verbessern die Verarbeitungseigenschaften sowie die thermische Langzeitwärmestabilität von mechanisch recycelten Polyolefinen.

Mit einem kürzlich vorgestellten Sortiment an Additiven will Songwon, Ulsan (Südkorea), das mechanische Recycling stärken. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf die Zugabe von Additiven, um die Eigenschaften vieler gängiger Post-Consumer-Kunststoffe zu bewahren. Während Antioxidantien beim Post-Consumer-Recycling von Polyolefinen bisher kaum zum Einsatz kamen, wurde Songwons Produktlinie Songnox von binären Mischungen aus primären und sekundären Antioxidantien speziell für das mechanische Recycling von Polyolefinen evaluiert. Die Mischungen verbessern die Verarbeitungseigenschaften wie auch die thermische Langzeitwärmestabilität.

„Wenn während der Verarbeitung keine Stabilisatoren zugesetzt werden, kann es zu Änderungen bei der Schmelzeviskosität von mechanisch recyceltem Polypropylen kommen – manchmal so drastisch, dass die Verarbeitungsqualität und die mechanischen Eigenschaften beeinträchtigt werden“, sagt Thomas Schmutz, Global Technical Service Leader, Testing & Application Development bei Songwon. „In solchen Fällen empfiehlt sich eine Zugabe von Additiven. Die binären Mischungen von Songwon haben sich beim mechanischen Recycling von Polyolefinen erstaunlich gut bewährt. In aller Regel bieten sie einen ausreichenden Schutz der Polymere während der Verarbeitung.“

www.songwon.com