Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Albis: Vertriebspartner für nachhaltige Covestro-Werkstoffe

Albis, Hamburg, vertreibt jetzt das neue RE-Portfolio des langjährigen Partners und Materialherstellers Covestro, Leverkusen. Es enthält nachhaltigere Pendants zu bestehenden fossilbasierten Materialien renommierter und etablierter Marken wie Makrolon (PC), Bayblend (PC+ABS, kautschukmodifiziertes PC, SAN-Coplymer-Blends) und Makroblend (PC+PET, PC+PBT). Als ISCC-PLUS-zertifiziertes Unternehmen ist Albis einer der ersten Vertriebspartner für das neue Portfolio auf dem Markt.

Die neuen Produkte Makrolon RE, Bayblend RE und Makroblend RE haben durch den Einsatz biokreislauffähiger Rohstoffe und erneuerbarer Energien nach dem Massenbilanzansatz einen geringeren CO2-Fußabdruck als ihre fossilbasierten Pendants. Ausgewählte Makrolon-RE-Produkte haben laut Ökobilanz einen CO2-Fußabdruck von Null und sind damit nach Angaben von Covestro das weltweit erste klimaneutrale Polycarbonat.

Die Leistung und Qualität dieser nachhaltigen Werkstoffe werden dabei nicht beeinträchtigt, da die physikalischen, mechanischen, thermischen, optischen, witterungs- und verarbeitungstechnischen Eigenschaften von RE-Materialien identisch mit denen konventioneller Kunststoffe sind. Die RE-Produktserie bietet somit Herstellern eine Drop-in-Lösung zum Erreichen der eigenen Nachhaltigkeitsziele. Die für konventionelle Produkte geltenden behördlichen Zulassungen, beispielsweise für Anwendungen im Gesundheitssektor oder Entflammbarkeitseinstufungen, sind auch jeweils für die entsprechende RE-Alternative gültig.

www.albis.com