Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Bekum: Neue Blasmaschinenreihe mit zwölf Baugrößen

Im Mittelpunkt der Messepräsentation auf der K 2022 steht die Markteinführung der 8er Serie mit energieeffizienten Extrudern, Wendelverteiler-Blasköpfen für hohe Schmelze- und Temperaturhomogenität, neuer Maschinensteuerung und C-Rahmen für die symmetrische Schließkraftverteilung.

Die Kleinblasanlagen Eblow 208D, 308D und 408D mit Schließkräften zwischen 60 und 120 kN bilden einen eigenständigen, modularen Baukasten als Bestandteile der 8er-Plattform. Ihre robuste Bauweise wurde für einen kleinen Footprint optimiert. Nach Unternehmensangabe zeichne sie sich durch eine außergewöhnliche Flexibilität bei hoher Kompaktheit aus. Dabei erlauben die kleinen bewegten Massen kurze Trockentaktzeiten. Formwechsel, Wartung und Service werden durch die gute Zugänglichkeit zum Blaskopf und der Blasform vereinfacht. Konzipiert sind sie zur Herstellung kleiner Verpackungen.

Neu designte Blasformmaschine Eblow 408D mit vielen innovativen Features für die Herstellung von Verpackungen. (Foto: Bekum)

Neu designte Blasformmaschine Eblow 408D mit vielen innovativen Features für die Herstellung von Verpackungen. (Foto: Bekum)

Neue Blasformmaschinen bis 20 l

Die modular aufgebauten, flexibel konfigurierbaren Extrusions-Blasformmaschinen der 8er-Serie beinhalten weiterhin die Maschinengrößen 508, 608, 708, 808, 1008 und 1208, die teilweise in Ein- und Doppelstationen-Version erhältlich sind. Mit Schließkräften von 200 bis 500 kN sind sie für eine hohe Produktivität und einfache Bedienbarkeit von Verpackungen und Griffkanistern bis 20 l Volumen konzipiert. Mit dem e-Twin-Toggle präsentiert Bekum ein neues Schließantriebssystem für kurze Schließkraftaufbauzeit, das in Verbindung mit dem patentierten C-Rahmen eine hohe Schließplattenparallelität garantieren soll.

Weitere neuen Baureihe

Mit der Industrial Line will Bekum das bereits prämierte Design der 8er-Plattform auf eine industrielle Baureihe übertragen. Das Konzept der Industrial Line sei durchgängig skalierbar, modular und beinhalte die Maschinengrößen BA 50, 100, 200 und 300 mit Schließkräften von 500 bis 3.000 kN. Das Herzstück dieser Baureihe stellt die zum Patent angemeldete neue Schließeinheit mit zwei diagonalen Holmen dar. Die Schließkraft kann individuell am Display der neuen Steuerung Control 8.0 eingestellt werden, ebenso die Größe der variablen Formdicke. Die Form selbst kann über Schnellwechselplatten rasch und einfach seitlich entnommen werden. Die industriellen Blasanlagen der BA-Serie werden mit einem drehzahlgesteuertem Hydraulikaggregat versorgt. Dadurch verringert sich der Energieverbrauch deutlich und reduziert den Schalldruckpegel an der Maschine auf 71 dB(A).

Digitaler Service und Support

Mit der Einführung des digitalen Service und Support möchte Bekum den Kundenmehrwert erhöhen. Durch den Einsatz der modernen Steuerung BC 8.0, die erweiterte Sensorik und eine sichere Internetverbindung ergeben sich neue Möglichkeiten die Maschinen- und Produktionsparameter zu messen, zu analysieren und zu optimieren. Frei konfigurierbare Dashboards helfen bei der Ermittlung der wichtigsten KPIs, um ein individuelles Health Monitoring anzulegen, damit Änderungen und Schwankungen beispielsweise bei den Rohstoffen oder Prozessparametern unverzüglich erkannt und korrigiert werden. Augmented Reality Lösungen für zeitsparenden Problemlösung und präventive Wartung runden das neue Serviceangebot ab.

Regeneratverarbeitung möglich

Bereits seit 15 Jahren informiert Bekum nach eigener Aussage auf jeder K-Messe über die Tri-Extrusionstechnologie und den Einsatz recycelter Altkunststoffe (PCR) und Kreidematerialien als nachhaltige Produktionslösung. Mit dieser Technologie und den Dreischicht-Köpfen existiert eine bewährte Lösung zur kostengünstigen Wiederverwertung sortenreiner PE- oder PP-Kunststoffabfälle. Indem PCR und/oder Kreide in die Mitte zwischen dünne Schichten aus Neuware eingebettet werden, lassen sich eine ökologisch sinnvolle Alternative sowie eine Kostensenkung realisieren.

In diesem Jahr verarbeitet Bekum auf der Messemaschine ein HDPE von Sabic, das zu 50 % aus recycelten Kunststoffen hergestellt wird und stellt eine Verbraucherverpackung her, die für Waschmittel, Reinigungsmittel, Shampoos oder Kosmetika einsetzbar ist.

www.bekum.com

Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle
						14 am Stand 14-C03 aus
Halle: 14
Stand: 14-C03