Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Biesterfeld: High-Tech-Elastomer für Schalldämpfung und Splitterschutz

Der Distributeur übernimmt den Vertrieb der Kautschukfolie Kraibon von Gummiwerk Kraiburg in Europa. Diese Produktfamilie verbessert die Eigenschaften von Verbundwerkstoffen.

Die Vertriebspartnerschaft zwischen Biesterfeld, Hamburg, und Gummiwerk Kraiburg, Waldkraiburg, umfasst den europaweiten Vertrieb der Kraibon-Produktfamilie mit Ausnahme von Italien und Großbritannien.

Die dünne Folie aus unvernetztem Kautschuk, kommt im Bereich Sport und Freizeit, in der Automobilindustrie und vielen anderen industriellen Anwendungen zum Einsatz. Sie verbessert die Eigenschaften von Verbundwerkstoffen in puncto Akustik, Leichtbau, Splitter- und Aufprallschutz und bietet gute Haftung, hohe Flexibilität und kurze Zykluszeiten.

Ein- und zweilagiger Aufbau der Elastomerfolien. (Abb.: Gummiwerk Kraiburg)

Ein- und zweilagiger Aufbau der Elastomerfolien. (Abb.: Gummiwerk Kraiburg)

Die international tätige Biesterfeld Spezialchemie sieht große Chancen in der neuen Vertriebskooperation. „Kraibon ist eine perfekte Ergänzung zu unserem Portfolio für Advanced Composites. Von der Schalldämpfung eines Laminates über dauerhaft, flexible Verbindungen von Faserverbundwerkstoffen bis hin zur Optimierung des Splitterverhaltens werden viele Industrien von den positiven Eigenschaften profitieren“, so Dr. Johannes Martin, Produktmanager Performance Products bei Biesterfeld Spezialchemie.

Johannes Helldobler, Produktmanager Kraibon bei Gummiwerk Kraiburg erklärt: „Unsere Anwender profitieren von schneller Verfügbarkeit, großer Erfahrung und der technischen Expertise im Vertriebsnetzwerk von Biesterfeld.“

www.biesterfeld.com
www.kraiburg-rubber-compounds.com