Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Oerlikon HRSflow: Face-to-Face-Montage in kompakten Etagenwerkzeugen

Die Neuvorstellungen zur K 2022 sind besonders auf kleine Schussgewichte und Marktsegmente wie Medizintechnik, Dünnwand-Verpackungen, Getränke und Haushalt ausgelegt. Zudem sollen sie Energie sparen und damit zu einer nachhaltigeren Produktion beitragen.

Ein auf kleine Schussgewichte zugeschnittenes Heißkanalsortiment sowie die neue Xp-Düsenserie für den Einsatz im Dünnwandspritzguss stellt Oerlikon HRSflow, San Polo di Piave (Italien), auf der K 2022. Beide Systeme tragen dazu bei, den Energieverbrauch in der Kunststoffverarbeitung zu senken und ermöglichen dadurch eine nachhaltigere Produktion. Auf den Ständen mehrerer Partnerunternehmen sind zudem Anwendungen der Flexflow-Heißkanaltechnologie und weiterer Heißkanallösungen, die speziell für PCR-Materialien und Biopolymere entwickelt wurden, live zu erleben.

HRSflow bietet nun komplette Systeme für das Spritzgießen von anspruchsvollen Formteilen mit geringen Schussgewichten an, in dem oft geringe Abstände zwischen den Anspritzpunkten erforderlich sind. Dazu gehören Düsen mit kleinen Abmessungen in allen Ausführungen, von offen bis Nadelverschluss, sowie die dazugehörigen Verteiler und Betätigungseinheiten. Bei Anwendungen mit mehreren Kavitäten sorgt eine Hubplatte (Multiventilplatte, MVP) für ein synchrones, exaktes Einspritzen in alle Kavitäten und damit für eine hohe Teilegewichtskonstanz. Die Systeme bieten eine optimale Leistung bei Farbwechseln und einen einfachen Systemneustart, wodurch Abfall reduziert sowie die Effizienz und Nachhaltigkeit erhöht werden.

Die neue Xp-Düsenserie ermöglicht die Face-to-Face-Montage in kompakten Etagenwerkzeugen. (Foto: Oerlikon HRSflow)

Die neue Xp-Düsenserie ermöglicht die Face-to-Face-Montage in kompakten Etagenwerkzeugen. (Foto: Oerlikon HRSflow)

Mit speziellen Lösungen eignet sich die neue Low-Weight-Shot-Systemlinie für Marktsegmente wie Medizintechnik, Dünnwand-Verpackungen, Getränke und Haushalt, etwa in Mehrkavitäten-Werkzeugen hergestellte Verschlüsse, sowie Kosmetik, Körperpflege und technische Teile. Die neueste Version verarbeitet selbst Biopolymere und PCR-Compounds mit hoher Zuverlässigkeit. Für hochkorrosiver Polymere einschließlich flammhemmender Compounds ist eine Version mit einer speziell beschichteten Düsenspitze erhältlich.

Für anspruchsvolle Anwendungen nutzt Oerlikon HRSflow ein additives Fertigungsverfahren (Selective Laser Melting, SLM), um Kühlkreisläufe für alle Marktsegmente herzustellen. Dank der gemeinsamen Erfahrung mit der Schwestermarke Oerlikon Balzers bietet das Unternehmen auch einen innovativen Schutz für alle Formteiloberflächen, um deren Korrosionsbeständigkeit zu erhöhen.

Die neue Xp-Düsenserie ermöglicht die Face-to-Face-Montage in kompakten Etagenwerkzeugen. Sie sind für hohe Fülldrücke bis 2.200 bar ausgelegt und ermöglichen sehr kurze Einspritz- und Zykluszeiten in einem stabilen Prozess mit hoher Teilegewichtskonstanz. Dafür wurde eine innovative, zum Patent angemeldete Lösung für Etagensysteme im Dünnwandspritzguss entwickelt. Die Montage ist dank einer Plug-and-Play-Installation stark vereinfacht und sehr effizient. Dieses Heißkanalsystem, das den energiesparenden Einsatz kleinerer Spritzgießmaschinen ermöglicht, passt für eine Plattenstärke von 240 mm. Damit können perfekt symmetrische Systeme mit bis zu acht plus acht Anspritzpunkten geliefert werden, mit 65 mm Mindestabstand zwischen den Kavitäten und 120 mm zwischen Düse und Anguss.

www.oerlikon.com/hrsflow

Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle
						1 am Stand 01-D10 aus
Halle: 1
Stand: 01-D10